Startseite

Anton Petz - Bilanz China-Kuba

Nur wenige Länder unseres Erdballs werden auch heute noch von kommunistischen Parteien regiert, wie China und Kuba, allerdings sind auch diese Volksrepubliken gezwungen, dem Drang ihrer Bevölkerung nach mehr Partizipation und Freiheit nachzugeben.

Durch mehrmonatige Arbeitsaufenthalte in diesen Ländern konnte Anton Petz Eindrücke aus dem Alltag in Peking und Havanna sammeln. Diese Erfahrungen werden ebenso mit unseren Vorstellungen im Westen konfrontiert, wie mit den Illusionen und Utopien, die mancher, so auch der Künstler, in seiner Jugend hatte. Dabei entstanden Arbeiten, die uns die Bevölkerung dieser beiden Länder näherbringt, unsere Vorurteile gegenüber diesen Gesellschaften hinterfragt, und uns somit auch den Status quo unserer westlichen Welt reflektieren lässt.

Der Fokus von Anton Petz liegt auf der Ebene des Individuums, wie er die Chancen der Veränderung zur freieren Lebensgestaltung nutzt, wie sich seine persönliche wirtschaftliche Lage verändert hat, aber auch welchen Repressionen er im Alltag nach wie vor ausgesetzt ist. 


Einleitende Worte: Günther Holler-Schuster
Vernissage
Wann: 12. Nov 2015, 19:00 Uhr
Wo: Afro-Asiatisches Institut Graz, Ql- Galerie, Leechgasse 24, 8010 Graz

Ausstellungsdauer: 13. November 2015 bis 8. Jänner 2016
Täglich von 8 bis 20 Uhr
Kuratiert von Evelyn Tschernko, Afro-Asiatichen Institut